Spitalaufenthalt stationär

Willkommen im GZO Spital Wetzikon

Wir begrüssen Sie herzlich im GZO Spital Wetzikon. Rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich hier für die Gesundheitsversorgung im Zürcher Oberland und darüber hinaus. Die Orientierung an neusten wissenschaftlichen Standards ist ebenso selbstverständlich wie eine ganzheitliche Perspektive bei der Behandlung unserer Patientinnen und Patienten.

Während Ihres Spitalaufenthaltes steht Ihr Wohlbefinden für uns jederzeit im Zentrum. Wir sorgen gerne für Sie und legen dabei grossen Wert auf einen freundlichen und zuvorkommenden Umgang, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und einen individuellen Service. Mit unserem breiten medizinischen und pflegerischen Angebot stehen wir rund um die Uhr für Sie im Einsatz. 

Spitaleintritt

Unser Ziel ist es, die Formalitäten unkompliziert und unbürokratisch abzuwickeln. Sie erleichtern uns die Vorbereitungen, indem Sie uns das dem Aufgebotsschreiben beigelegte Anmeldeformular komplett ausgefüllt möglichst bald zusenden oder spätestens am Eintrittstag mitbringen.

Melden Sie sich bitte am Eintrittstag zur vereinbarten Zeit bei der Patienten-Aufnahme in der Eingangshalle. Bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte und den Unfallschein (falls vorhanden) mit. Diese benötigen wir für das Einholen der Kostengutsprache, damit wir unsere Leistungen direkt der Krankenkasse oder der Versicherung verrechnen können.

Ihnen werden nur Zusatzleistungen und persönliche Auslagen wie z.B. Telefongebühren direkt berechnet. 

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Spitaleintritt haben, setzen Sie sich während der Bürozeiten gerne mit uns in Verbindung.

GZO Spital Wetzikon
Patientendisposition
Spitalstrasse 66 
8620 Wetzikon

Tel: 044 934 25 50

Unser Spital ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Es liegt etwa 10 Gehminuten vom Bahnhof Wetzikon entfernt. Die Bushaltestelle «Wetzikon Spital» befindet sich direkt vor dem Spital.

Gebührenpflichtige Parkplätze sind primär für Gäste gedacht und stehen nur in Ausnahmefällen für die gesamte Dauer Ihres Aufenthaltes zur Verfügung. Der Automat für das Ausfahrtticket steht direkt beim Haupteingang. Dort können auch Dauerparkkarten bezogen werden. Bei Fragen melden Sie sich bitte am Empfang beim Haupteingang.

Diese Checkliste hilft Ihnen, an alles zu denken, was Sie für Ihren Spitalaufenthalt an Unterlagen und
persönlichen Effekten benötigen.

Persönliche Papiere und Schriften

  • Krankenversicherungskarte
  • Unfallschein (falls vorhanden)
  • Personalausweis bzw. Ausländerausweis
  • Depotzahlung oder Vorauszahlung, falls die Spitalkosten nicht vollständig durch Ihre Versicherung abgedeckt werden

Medizinische Unterlagen

  • Blutgruppenkarte, Impfausweis
  • Allergiepass
  • Röntgenbilder (falls vorhanden)
  • Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen müssen (in der Originalpackung)
  • Quickkarte (bei Blutverdünnung)
  • Diabetiker: Blutzuckertagebuch,
  • Messgerät, Pen, Insulin-Ampullen
  • Herzschrittmacher-Pass

Pflegematerial und Hilfsmittel

  • Spezielle Verbandsmaterialien
  • Kompressions- oder Stützstrümpfe
  • Spezielle Hilfsmittel (Gehhilfen, Schienen, Rollstuhl usw.)
  • Lagerungshilfen (spezielle Kopf- oder Sitzkissen)

Persönliche Effekte

Bringen Sie nur mit, was Sie zu Ihrem Komfort während des Spitalaufenthalts benötigen. Frottierwäsche stellt Ihnen das Spital zur Verfügung. Pflegeartikel und Lesestoff können Sie gerne auch in unserem Bistro & Shop kaufen.

Checkliste Download

Eintrittstag

Es ist unser Ziel, die Formalitäten unkompliziert und unbürokratisch abzuwickeln. Sie erleichtern uns die Vorbereitungen, indem Sie uns das dem Aufgebotsschreiben beigelegte Anmeldeformular komplett ausgefüllt möglichst bald zusenden oder spätestens am Eintrittstag mitbringen.

Melden Sie sich bitte am Eintrittstag zur vereinbarten Zeit bei der Patienten-Aufnahme in der Eingangshalle. Bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte und den Unfallschein (falls vorhanden) mit. Diese benötigen wir für das Einholen der Kostengutsprache, damit wir unsere Leistungen direkt der Krankenkasse oder der Versicherung verrechnen können.

Ihnen werden nur Zusatzleistungen und persönliche Auslagen wie z.B. Telefongebühren berechnet. 

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Spitaleintritt haben, dürfen Sie sich während der Bürozeiten gerne mit uns in Verbindung setzen: 

GZO Spital Wetzikon
Patientendisposition
Spitalstrasse 66 
8620 Wetzikon

Tel: 044 934 25 50

Die von der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich verfasste Informationsschrift «Meine Rechte und Pflichten» will durch die Vermeidung von Unsicherheit und Missverständnissen zur optimalen Behandlung und Betreuung beitragen. Laden Sie hier die aktuelle Version herunter.

Download

Rollstühle und Gepäckrollis stehen Ihnen beim Notfalleingang zur Verfügung.

Für Wertsachen jeglicher Art kann das GZO Spital Wetzikon keine Haftung übernehmen. Den grössten Teil unserer Dienstleistungen können Sie bargeldlos beziehen. Haben Sie dennoch Bargeld oder Wertsachen dabei, bitten wir Sie, das Pflegepersonal möglichst bei Eintritt zu kontaktieren, damit wir Ihre Wertsachen in unserem Tresor sicher deponieren können.

Spitalaufenthalt

Im UG 1 befindet sich das Bistro mit Take Away sowie hausgemachter Patisserie und diversen Getränken. Auch ein Verpflegungs- und ein Getränkeautomat stehen rund um die Uhr zur Verfügung.

Unser Shop ist im Bistro integriert. Hier finden Sie ein vielfältiges Angebot an Geschenken, Toilettenartikeln, Zeitschriften, Zeitungen, Büchern und Süsswaren sowie Blumensträusse.

Öffnungszeiten Bistro & Shop:

Mo - So, von 07.30 bis 17.00 Uhr

Wenn Sie Schmerzen, einen zu engen Verband, verstärkte Blutungen oder einen drückenden Gips haben, teilen Sie dies umgehend der Pflegefachperson mit. Sie wird alles Nötige veranlassen.
Vor dem Austritt werden Sie von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt visitiert. Nachdem Sie alle Instruktionen erhalten haben und Ihre Fragen geklärt sind, dürfen Sie mit Ihrer Begleitung nach Hause gehen.

Verpflegung: Patientinnen und Patienten derTagesklinik erhalten je nach Wunsch ein Cafe complet.

In sämtlichen Zimmern können wir Patienten-Terminals mit einer grossen Auswahl an TV- und Radioprogrammen anbieten. In allen Zimmern gibt es ein WLAN-Netz.

 

Für Ihr Wohlergehen ist der Kontakt zu Familie, Freunden und Bekannten sehr wichtig. Diese sind bei uns herzlich willkommen.

Da Sie während des Spitalaufenthaltes auch Ruhe benötigen, empfehlen wir, die Besuche kurz zu halten; dies auch aus Rücksicht gegenüber Ihren Mitpatientinnen und Mitpatienten. Darum sollten nicht mehr als 2 bis 3 Gäste gleichzeitig anwesend sind.

Zwei Mal im Monat finden im Spital um 10.00 Uhr ein öffentlicher Gottesdienst statt. Die Gottesdienste sind abwechslungsweise reformiert und katholisch gestaltet. Sie können den Gottesdienst auch im Krankenzimmer am Radio (Kanal 45) mithören. Eine Terminübersicht zu den Gottesdiensten finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Zusätzlich zu einer umfasssenden medizinischen Behandlung und Pflege profitieren unsere Patienten von einem breiten Angebot im Bereich Hotellerie. Dazu zählt unsere kreative Küche, ein grosszügiges Bistro mit integriertem Shop, Patienten-Terminals mit einer grossen Auswahl an Radio- und TV-Programmen sowie der Roomservice für alle zusatzversicherten Patienten.

Ein Spitalaufenthalt kann mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden sein. Die Broschüre "Patienteninformationen" soll Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden und sich auf Ihren Aufenthalt bei uns vorzubereiten. Sie finden Sie unten zum Herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass wir ein rauchfreies Spital sind. Das Rauchen ist nur an speziell definierten Raucherzonen erlaubt.

Die von der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich verfasste Informationsschrift «Meine Rechte und Pflichten» will durch die Vermeidung von Unsicherheit und Missverständnissen zur optimalen Behandlung und Betreuung beitragen. Laden Sie hier die aktuelle Version herunter.

Download

Unsere Spitalseelsorgerinnen und Seelsorger machen regelmässig Patientenbesuche. Falls Sie oder Ihre Angehörigen eine Beratung oder ein Gespräch mit einem Spitalseelsorger wünschen, informieren Sie bitte das Pflegefachpersonal. Ebenfalls vermitteln wir Ihnen gerne auf Wunsch die Seelsorgerin oder den Seelsorger Ihrer Kirchgemeinde oder Ihrer Religion. Zweimal monatlich findet ein Spitalgottesdienst statt.

Alle unsere Bettenplätze verfügen über einen Telefonapparat, einen Internetanschluss via WLAN sowie eine grosse Auswahl an TV- und Radioprogrammen.

Telefon

Für unsere Telefonapparate benötigen Sie eine Spital-Chipkarte, die Sie beim Eintritt erhalten. Ankommende Gespräche erreichen Sie direkt zwischen 7.00 und 21.00 Uhr. Nachts werden die Anrufe von der Zentrale entgegengenommen und nur in Notfällen weitergeleitet. Ihre Gespräche werden zum Spitaltarif abgerechnet, der in der Regel günstiger ist als der Handytarif. Diese Gebühren sind beim Austritt an der Réception zu bezahlen.

Für Wertsachen jeglicher Art kann das GZO Spital Wetzikon keine Haftung übernehmen. Den grössten Teil unserer Dienstleistungen können Sie bargeldlos beziehen. Haben Sie dennoch Bargeld oder Wertsachen dabei, bitten wir Sie, das Pflegepersonal möglichst bei Eintritt zu kontaktieren, damit wir Ihre Wertsachen in unserem Tresor sicher deponieren können.

Als Zahlungsmittel akzeptieren wir:

  • Bargeld
  • Maestro (EC-direkt-Karte) 
  • Postcard 
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
  • Diners

Die Parkgebühren (Automat beim Haupteingang) können Sie ausschliesslich mit Bargeld begleichen.

Spitalaustritt

Die Spitalrechnung stellen wir direkt Ihrer Krankenkasse, Ihrer Versicherung oder Ihnen direkt zu. Am Empfang besorgt Ihnen das Personal gerne ein Taxi.

Die Schlussrechnung wird Ihnen oder Ihrer Versicherung nach dem Austritt zugestellt. Die Rechnung ist innerhalb der festgesetzten Frist zu begleichen. Bitte leiten Sie sämtliche Rechnungen unverzüglich zur Rückerstattung an Ihre Krankenkasse oder Versicherung weiter.

Es gelten unsere festgesetzten Tarife und nicht der Umfang der Rückerstattung durch Ihre Versicherung. Wenn es zu Verzögerungen bei der Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse kommt, informieren Sie uns bitte umgehend. Die Rechnung wird je nach aktuellen Tarifvereinbarungen entweder vollständig an Sie, teilweise direkt an die Krankenversicherung und teilweise an Sie oder vollständig an die Krankenversicherung gesendet.

Bitte begleichen Sie ihre Konsumationen vor Ihrem Austritt an der Reception. Sie können diese Bar oder mit Karte begleichen. Sie erhalten eine Quittung.

Möglicherweise ist im Anschluss an Ihren Spitalaufenthalt eine direkte Rückkehr nach Hause noch nicht möglich. In einem solchen Fall beraten und informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen. Aufgrund jahrelanger Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Pflegeinstitutionen, Reha- und Kurzentren können wir Ihnen gerne eine Empfehlung abgeben. In Absprache mit dem Stationsarzt und der zuständigen Pflegefachperson kümmern wir uns auch um organisatorische und administrative Angelegenheiten.

Wir sind zuständig für:

  • Pflegeheimplätze
  • Rehabilitationen 
  • Erholungskuren
  • Akut- und Übergangspflege

Bei Bedarf stellen wir gerne auch den Kontakt zu sozialen Institutionen her:

  • Externe Fachdienste
  • Sozialämter 
  • Fachstelle Sucht
  • KESB

Die Anmeldung beim Sozialdienst erfolgt durch den Arzt oder die zuständige Pflegefachperson.
 

Sozialdienst

Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 16.30 Uhr

Tel. 044 934 21 34
sozialberatung@gzo.ch

  • Halten Sie die Wunde stets trocken und sauber.
  • Schützen Sie die Narbe in den ersten Wochen nach dem Eingriff vor starker Sonneneinstrahlung.
  • Wenn die Wunde nässt, anschwillt und gerötet ist oder schmerzt, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Treten zu Hause Komplikationen oder Fragen auf, kontaktieren Sie eine Ärztin/einen Arzt der entsprechenden Fachabteilung.

Rettungsdienst

Bei lebensbedrohlichen Notfällen.

Krankheit und Unfall

Bei NICHT lebensbedrohlichen Notfällen ist Ihr Hausarzt oder Kinderarzt die erste Anlaufstelle. Falls der Hausarzt oder Kinderarzt nicht erreichbar ist, wählen Sie das ÄrzteFon. Wählen Sie bitte auch zunächst das Ärztephone, wenn Sie unsicher sind ob Sie zur GZO Notfallstation kommen sollen.

0800 33 66 55

Die Nummer ist kostenlos und jeden Tag rund um die Uhr erreichbar.

Vergiftungen

Bei Vergiftungen Toxikologisches Zentrum kontaktieren.