Ärzte-Fortbildungen

Dr. med. Chantal Breitenstein

Ärztliche Direktorin, Chefärztin Institut für Anästhesie und Schmerzmedizin

Dr. med. Chantal Breitenstein

Fachgebiet

  • Fachärztin Anästhesie FMH

Kompetenzen und Spezialgebiete

  • Notärztin SGNOR
  • Klinische Notfallmedizin SGNOR
     

Ausbildung und Werdegang

seit 04/2024 Ärztliche Direktorin, GZO Spital Wetzikon
12/2022 Executive Master of Business Administration (eMBA), Universität St. Gallen
seit 08/2022 Chefärztin des Instituts für Anästhesie und Schmerzmedizin, GZO Spital Wetzikon
seit 2017 Leitende Ärztin Anästhesie, GZO Spital Wetzikon
2017 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Burkina Faso
2016 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Burkina Faso
2014 - 2017 Leitende Ärztin Anästhesie, ab September 2014 Stv. Chefärztin Anästhesie und Ärztliche Leitung Rettungsdienst, Spital Uster
2014 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Jemen
seit 2011 Notärztin, Regio 144
2010 - 2013 Oberärztin Anästhesie und Ärztliche Leitung Rettungsdienst, Spital Uster
2010 Fachausweis klinische Notfallmedizin SGNOR
2009 - 2010 Oberärztin Anästhesie, Universitätsspital Zürich
2009 Fachausweis Notärztin SGNOR
2009 Erwerb Facharzttitel FMH Anästhesie
2006 - 2009 Assistenzärztin Anästhesie, Universitätsspital Zürich
2005 - 2006 Jet-Ärztin, REGA
2004 Assistenzärztin Innere Medizin, GZO Spital Wetzikon
2002 Dissertation, Universität Zürich
2001 - 2003 Assistenzärztin Anästhesie, Spital Limmattal
1999 - 2000 Unterassistenz Chirurgische Klinik, GZO Spital Wetzikon
1994 - 2001 Medizinstudium, Universität Zürich

Dr. med. Chantal Breitenstein

Ärztliche Direktorin, Chefärztin Institut für Anästhesie und Schmerzmedizin

Dr. med. Chantal Breitenstein

Fachgebiet

  • Fachärztin Anästhesie FMH

Kompetenzen und Spezialgebiete

  • Notärztin SGNOR
  • Klinische Notfallmedizin SGNOR
     

Ausbildung und Werdegang

seit 04/2024 Ärztliche Direktorin, GZO Spital Wetzikon
12/2022 Executive Master of Business Administration (eMBA), Universität St. Gallen
seit 08/2022 Chefärztin des Instituts für Anästhesie und Schmerzmedizin, GZO Spital Wetzikon
seit 2017 Leitende Ärztin Anästhesie, GZO Spital Wetzikon
2017 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Burkina Faso
2016 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Burkina Faso
2014 - 2017 Leitende Ärztin Anästhesie, ab September 2014 Stv. Chefärztin Anästhesie und Ärztliche Leitung Rettungsdienst, Spital Uster
2014 Humanitärer Einsatz als Anästhesistin, Jemen
seit 2011 Notärztin, Regio 144
2010 - 2013 Oberärztin Anästhesie und Ärztliche Leitung Rettungsdienst, Spital Uster
2010 Fachausweis klinische Notfallmedizin SGNOR
2009 - 2010 Oberärztin Anästhesie, Universitätsspital Zürich
2009 Fachausweis Notärztin SGNOR
2009 Erwerb Facharzttitel FMH Anästhesie
2006 - 2009 Assistenzärztin Anästhesie, Universitätsspital Zürich
2005 - 2006 Jet-Ärztin, REGA
2004 Assistenzärztin Innere Medizin, GZO Spital Wetzikon
2002 Dissertation, Universität Zürich
2001 - 2003 Assistenzärztin Anästhesie, Spital Limmattal
1999 - 2000 Unterassistenz Chirurgische Klinik, GZO Spital Wetzikon
1994 - 2001 Medizinstudium, Universität Zürich

«Es ist uns ein persönliches Anliegen, unsere Zusammenarbeit auszubauen. Von Weiterbildungsangeboten bis zu den Notfallnummern finden Sie kompakt zusammengefasst alle nützlichen Links und Informationen.»

 

 

Wissensaustausch, Vernetzung und Fortbildung 

Das GZO Spital Wetzikon legt grossen Wert auf die ärztliche Weiterbildung. Intern wie auch extern dienen die verschiedenen Formate dazu sich mit aktuellem Wissen und den rasanten Weiterentwicklungen in Medizin und Forschung auseinanderzusetzen. Die wertvolle Vernetzung ermöglicht zudem einen zeitnahen Wissenstransfer und Austausch und schafft Grundlagen für die gemeinsame Behandlung unserer Patientinnen und Patienten.

 

Allgemeine Informationen

  • Pro Fortbildung werden mindestens 2 Credits der SGAIM vergeben.
  • Wir führen die Vorträge in der Regel vor Ort durch.
  • Bitte berücksichtigen Sie bei Vorträgen vor Ort den Anmeldeschluss der jeweiligen Fortbildung.

Datum

Donnerstag, 13. Juni 2024

Zeit

17.00 bis 19.00 Uhr

Thema

Nichtinvasive Bildgebung: Von Ischämie bis strukturelle in der Kard. Reizbarkeit 

Referenten

  • Dr. med. Nicolas Marincek, Leitender Arzt Radiologie
  • PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik, Chefarzt Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und Angiologie

Datum

Donnerstag, 12. September 2024

Zeit

17.00 bis 19.00 Uhr

Thema

Wir berichten über die neusten und wichtigsten Aspekte der ergänzenden Betreuung in der Schwangerschaft.      

Referenten

  • Dr. med. Dalia Balsyte, Leitende Ärztin Geburtshilfe, Leitung Pränataldiagnostik

Datum

Donnerstag, 31. Oktober 2024

Zeit

17.00 bis 19.00 Uhr

Thema

Wie verordne ich die Opiate richtig und vor allem wann stoppe ich sie wieder. Gefahr der Abhängigkeit – ein zunehmendes gesellschaftliches Problem.

Referenten

  • Dr. med. Sonja Schnyder, Leitende Ärztin Institut für Anästhesie und Schmerzmedizin
  • Dr. med. Andreas Weber, Leiter Palliativmedizin
  • Dr. phil. nat. Jochen Mack, Leiter Apotheke

Datum

Donnerstag, 28. November 2024

Zeit

17.00 bis 19.00 Uhr

Thema

Chronisch rezidivierende Harnwegsinfektionen können eine Challenge für Arzt und Patient sein. Fachexpertinnen und Fachexperten aus der Urologie, Gynäkologie und Infektiologie zeigen Ihnen einen Abklärungs- und Behandlungsleitfaden für die Praxis.      

Referenten

  • Dr. med. Alexandra Kochanowski, Chefärztin und Vorsteherin Departement Frau & Kind
  • Dr. med. Andrej Höhn, Leitender Arzt Urologie
  • Dr. med. Christian Rüegg, Leiter Infektiologie und Spitalhygiene

Anmeldung Ärzte-Fortbildungen

Anmeldung

Rettungsdienst

Bei lebensbedrohlichen Notfällen.

Krankheit und Unfall

Bei NICHT lebensbedrohlichen Notfällen ist Ihr Hausarzt oder Kinderarzt die erste Anlaufstelle. Falls der Hausarzt oder Kinderarzt nicht erreichbar ist, wählen Sie das ÄrzteFon. Wählen Sie bitte auch zunächst das Ärztephone, wenn Sie unsicher sind ob Sie zur GZO Notfallstation kommen sollen.

0800 33 66 55

Die Nummer ist kostenlos und jeden Tag rund um die Uhr erreichbar.

Vergiftungen

Bei Vergiftungen Toxikologisches Zentrum kontaktieren.