Prof. Dr. Urs Eriksson nimmt Einsitz in den Verwaltungsrat der Regio 144 AG

17.05.2019 An der Generalversammlung am 17. Mai 2019 präsentierte der Rettungsdienst ein gutes Ergebnis für das Jahr 2018. Erstmals anwesend war das neue Mitglied des Verwaltungsrats, Prof. Dr. Urs Eriksson, CMO des GZO Spital Wetzikon.

«Es lief alles wie geplant, und es lief alles gut. Es war schlicht ein erfreuliches Jahr.» Mit diesen Worten fasste Dr. Urs Graf, Verwaltungsratspräsident der Regio 144 AG,das Geschäftsjahr 2018 zusammen. Die Generalversammlung der Gesellschaft, die heute Morgen am Firmendomizil in Rüti stattfand, verabschiedete die entsprechend erfreuliche Rechnung denn auch ohne Diskussion. Der Abschluss weist bei einem Umsatz von 7,322 Millionen Franken (Vorjahr: 7,248 Millionen) einen Gewinn von 230‘872 Franken (Vorjahr: 200‘011 Franken) aus.

An der GV anwesend war erstmals auch Prof. Dr. Urs Eriksson. Der 54-Jährige ersetzt im Verwaltungsrat den zurückgetretenen Dr. Heiner Vontobel, einen der Gründerväter der «Regio». Eriksson ist ärztlicher Direktor und Chefarzt innere Medizin im GZO-Spital Wetzikon, wo er schwerpunktmässig kardiologisch tätig ist.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Aktiengesellschaften wird der Gewinn, den die Regio 144 AG erwirtschaftet, übrigens nicht an die Aktionäre ausgeschüttet. Das Betriebsergebnis fliesst primär in Investitionen, die letztlich fast alle den Patientinnen und Patienten zugutekommen. So steht im laufenden Jahr die Beschaffung neuer Behandlungsmonitore auf dem Programm – ein Ausrüstungsgegenstand, der bei praktisch jedem der gegen 7000 erwarteten Einsätze benötigt wird. Die GZO AG ist mit 49.5% an der Regio 144 AG beteiligt.
 

Stephan Gervers
Leiter Marketing und Kommunikation
GZO Spital Wetzikon
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Tel. 044 934 27 08
Fax 044 934 20 89
stephan.gervers@dont-want-spam.gzo.ch