Infotag Gesundheitsberufe

Jedes Jahr im März findet der kantonale Infotag Gesundheitsberufe statt, der Jugendlichen vor der Berufswahl die Gelegenheit bietet, Spitalluft zu schnuppern und sich über verschiedene Berufsbilder detailliert informieren zu lassen. Am GZO Spital Wetzikon werden jeweils 14 verschiedene Berufe vorgestellt. Zwei davon lernen Sie hier bereits näher kennen.

Informationen zum Datum und Programm des nächsten Infotag Gesundheit erhalten sie unter Veranstaltungen.

 

 

Fachmann Betriebsunterhalt EFZ

Von der Autobahn ins Spital

Der dreissigjährige Alex Landolt hat zunächst eine Lehre zum Verkehrswegbauer EFZ absolviert. Seine zweite Berufsausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt EFZ erlangte er am GZO Spital Wetzikon. Der Arbeitsort hat Alex sehr gereizt: «Das Spital bietet ein äusserst interessantes Arbeitsumfeld und ist für Allrounder wie mich perfekt.» Sein Wunsch war es, nach seiner Erstausbildung weiterhin handwerklich tätig zu sein, aber auf vielfältigere Art und Weise: «Hier habe ich es täglich mit den unterschiedlichsten Leuten und Abteilungen zu tun und meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich. Das gefällt mir sehr.»

Vielseitiges Aufgabengebiet

Nachdem Alex am GZO einige Tage geschnuppert hatte, war für ihn klar: «Das möchte ich machen.» Neben Reparatur- und Servicearbeiten gehören die Areal-Pflege, diverse Reinigungsarbeiten oder die Arbeit mit Maschinen zu den täglichen Tätigkeiten eines Fachmanns Betriebsunterhalt. Hinzu kommen das Überwachen und Warten der haustechnischen Anlagen.

Ein Job für Allrounder

Auf die Frage, welche Voraussetzungen es für den Beruf des Fachmanns Betriebsunterhalt braucht, meint Alex Landolt: «Dieser Job ist für junge Leute, die gerne mit den Händen arbeiten, vielseitig interessiert und offen für Neues sind, kurz: ein Job für Allrounder. Ebenso muss man bereit sein, Einsatz zu zeigen.» Dafür ist Alex selbst der beste Beweis. Er hat kürzlich vom technischen Dienst in den Bereich Sicherheit gewechselt, wo er nun eigenständig Sicherheitsprojekte betreut und viel Verantwortung übernimmt.

 

 

Pflegefachfrau Anästhesiepflege NDS HF

«Mein Job ist mega abwechslungsreich»

Chantal Barko ist erst 24 Jahre alt und lernt bereits ihren dritten Beruf im Gesundheitswesen: Sie bildet sich am GZO Spital Wetzikon zur diplomierten Expertin Anästhesiepflege aus. An diesem Beruf begeistert sie die Abwechslung. Man hat mit Menschen und technischen Geräten zu tun und besitzt eine grosse Verantwortung.

Traumberuf seit Kindesjahren

Chantal Barko wusste schon im Kindergarten, dass sie später mal im Spital arbeiten möchte. Ihre Lieblingsbeschäftigung war, den Plüschtieren Verbände anzulegen. So fiel ihr Berufswunsch auf Fachfrau Gesundheit. Diese dreijährige Ausbildung machte Chantal im Spital Uster und absolvierte gleichzeitig  die BMS (Berufsmaturitätsschule). Damit legte sie schon die ersten Bausteine für eine berufliche Karriere im Gesundheitswesen. Ihre Praktika zur Pflegefachfrau HF absolvierte Chantal im GZO Spital Wetzikon und im Kantonsspital Winterthur und schloss auch diese Ausbildung erfolgreich ab. Im Herbst 2015 hängte sie die Anästhesiepflege-Ausbildung an.

Freude am Beruf

Dieser Beruf begeistert sie. «Anästhesie ist ein relativ neues Fachgebiet und mega abwechslungsreich. Keine Narkose ist gleich und man muss verschiedene Dinge beachten. Man hat viel Verantwortung und das mag ich,» schwärmt die angehende Anästhesiepflegerin. Das hat aber auch seinen Preis. Sie muss viel lernen und ihr Arbeitsalltag beginnt um sieben Uhr im Operationssaal und endet um 16 Uhr. Da sie in der Ausbildung ist, hat sie keine Nacht- und Wochenenddienste. Ihre Arbeitskleidung ist das grüne oder blaue OP-Gewand. 

GZO als Ausbildungsstätte

Mit mehr als 70 Ausbildungsplätzen leistet das GZO Spital Wetzikon jährlich einen wichtigen gesellschaftspolitischen Beitrag für junge Menschen. Das Spital ist mit seinen rund 900 Mitarbeitern der zweitgrösste Arbeitgeber der Region. Dabei nimmt die Ausbildung einen grossen Stellenwert ein. Nebst dem schulischen und fachlichen Engagement werden die Auszubildenden auch im sozialen und wirtschaftlichen Denken gefördert. Im GZO können nebst den spitaltypischen Berufen wie Pflegefachfrau oder medizinische Praxisassistentin zum Beispiel auch die Berufe Köchin, Fachfrau Hauswirtschaft oder Kauffrau erlernt werden. 

Das richtige Rüstzeug dazu

Auf die Frage, welche Voraussetzungen es  für den Beruf der Anästhesiepflege braucht, meint Chantal Barko: «Freude am Technischen generell, ein hohes Verantwortungsbewusstsein und grosses Einfühlungsvermögen. Man hat bei den Anästhesie-Vorbereitungen fünf Minuten Zeit, um dem Patienten die Angst vor der OP zu nehmen. Dieser kurze Kontakt ist enorm wichtig.» Und wo sieht sich die angehende Anästhesiepflegerin in zehn Jahren? «Ganz sicher bleibe ich in der Anästhesiepflege», schmunzelt die 24-Jährige.

 

Weitere Berufe, die am Infotag Gesundheitsberufe vorgestellt werden:

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne Frau Albina Thaqi, HRM: 

GZO Spital Wetzikon
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon
Tel. +41 44 934 20 70
Mail

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Über die Möglichkeiten, bei uns im GZO Spital Wetzikon Einblick in die verschiedenen Berufsgruppen zu erhalten, informierst Du Dich am besten direkt bei den zuständigen Personen:

Fachfrau/-mann Gesundheit,
Pflegefachfrau/-mann HF:

Sandra Alpiger, Assistentin COO
Tel. +41 44 934 27 75, Mail

Koch/Köchin, Diätkoch/-köchin:
Gerd V. Seelmann, Küchenchef
Tel. +41 44 934 27 22, Mail

Ernährungsberater/-in BSc:
Martina Gonser, Leiterin Ernährungsberatung
Tel. +41 44 934 23 81, Mail

GZO Spital Wetzikon
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon