Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten sind in der medizinischen Klinik an der Tagesordnung. Häufig sehen wir Lungenentzündungen, Harnwegsinfektionen und Nierenbeckenentzündungen, Gallenblasenentzündungen, Mandelentzündungen, Hautinfekte, Darminfektionen und Dickdarmentzündungen. Seltener sind Hirnhautentzündungen und Infektionen der Herzklappen. Neben diesen bakteriellen Infektionen kommen auch immer wieder virale Infektionen vor.

Untersuchung und Diagnostik

Eine Infektion wird meist aufgrund von Laboruntersuchungen vermutet. Nun muss die Infektion möglichst schnell lokalisiert und der Erreger nachgewiesen werden. Die Lokalisation der Infektion ergibt sich oft schon durch das Beschwerdebild und die klinische Untersuchung des Patienten. Genügt dies nicht, müssen bildgebende Verfahren wie Ultraschall, Computertomografie oder MRI beigezogen werden, die wir allesamt in unserem radiologischen Institut durchführen.

Der Erregernachweis gelingt oft mit sogenannten Blutkulturen. Dabei wird Blut abgenommen und auf einem speziellen Nährboden im Wärmeschrank angesetzt. Man hofft dabei auf das Wachstum der verursachenden Bakterien. Wenn dies geschieht, können die Bakterien identifiziert und Empfindlichkeitstests gegenüber verschiedenen Antibiotika durchgeführt werden, um die Antibiotikatherapie zu optimieren. Bei der Hirnhautentzündung werden Diagnose und Erregernachweis mittels Lumbalpunktion (Untersuchung der Hirnflüssigkeit) erstellt. Für die Diagnose der Herzklappenentzündung wird ergänzend zu den Blutkulturen der Herzultraschall eingesetzt. Sind die Herzklappen auf diese Weise nicht in genügender Qualität beurteilbar, kann der Herzultraschall von der Speiseröhre aus erfolgen (TEE). Auch diese Untersuchung wird am GZO in Zusammenarbeit mit unseren Radiologen angeboten.

Einfach gelingt der Erregernachweis meist auch aus Urin- und Stuhluntersuchungen.

Behandlung

Virusinfektionen werden bis auf wenige Ausnahmen symptomatisch behandelt. Es werden also keine Medikamente gegen das Virus verabreicht, sondern Medikamente zur Linderung der Beschwerden. Bakterielle Infektionskrankheiten werden mit Antibiotika behandelt, wobei uns eine grosse Anzahl von Präparaten zur Verfügung steht.

In der Regel heilen die Infektionskrankheiten unter Therapie problemlos ab, manchmal kommt es jedoch zu Komplikationen.

Komplikationen

Schwere Atemnot bei Lungenentzündungen muss teilweise mittels Beatmungsgerät überbrückt werden. Dafür ist eine stationäre Behandlung auf unserer medizinischen Intensivstation notwendig. Eiteransammlungen müssen drainiert werden, wobei die Einlage der Drainage oft durch Ultraschall oder Computertomografie kontrolliert wird.

Kliniken & Institute

Verschiedene spezialisierte Bereichesorgen für Ihr Wohl. Suchen Sie nach dem gewünschten Fachgebiet.

Zum Verzeichnis