Die Rhythmologie befasst sich als Unterdisziplin der Kardiologie mit Herzrhythmusstörungen. Von solchen ist die Rede, wenn das Herz nicht regelmässig oder nicht mit normaler Geschwindigkeit schlägt.

Diagnostik und Behandlung am GZO

Eine gezielte und effiziente Diagnostik und Behandlung der Herzrhythmusstörungen ist nur möglich, wenn ein kompetentes Team auch über die notwendige Infrastruktur verfügt. Am GZO werden unsere Patienten im Rahmen der speziellen Rhythmologiesprechstunde ausführlich untersucht und nach Diagnosestellung gezielt behandelt.

Formen von Rhythmusstörungen

Die häufigste Rhythmusstörung ist das Vorhofflimmern, welches medikamentös und nach Indikationsstellung auch mittels Katheterablation behandelt wird. Auch alle anderen Rhythmusstörungen, wie Vorhofflattern usw., können auf diese Art und Weise behandelt werden.Sowohl die gezielte medikamentöse Therapie wie auch die Katheterablationstherapie können wir am GZO durchführen.

Herzschrittmacher

Zum Fachgebiet der Rhythmologie gehören auch die Schrittmachertherapie und die Implantation von internen Defibrillatoren (ICD) sowie die sogenannte «Herzresynchronisationstherapie» (CRT).  Das Rhythmologieteam führt die Implantation, alle notwendigen Kontrolluntersuchungen sowie Programmierung und Anpassung dieser Geräte durch. 

Unser Sekretariat ist ihre erste Kontaktstelle mit der Kardiologie. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung:

Montag bis Freitag
08.30-11.30 Uhr und
13.30-16.30 Uhr

GZO Spital Wetzikon
Sekretariat Kardiologie
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Tel. 044 934 20 12
Fax 044 934 23 33
kardiologie@dont-want-spam.gzo.ch

In unserem Elektrophysiologie Labor können wir Herzrhythmusstörungen via Ablation therapieren. Das Video erklärt diesen Vorgang in 80 Sekunden.