Ursachen

Die Ursachen der ungewollten Kinderlosigkeit liegen in je 30 % der Fälle bei der Frau oder beim Mann, in ca. 15 - 30 % der Fälle bei beiden Partnern und in 5 - 10 % der Fälle lässt sich trotz umfassender Abklärungen keine Ursache finden.

Mögliche Ursachen bei der Frau

  • Eine häufige Ursache bei der Frau ist die hormonell bedingte Störung der Eizellreifung, bei der Eireifung und Eisprung betroffen sind. Unregelmässige oder ausbleibende Periodenblutungen können auf eine Funktionsstörung des Eierstocks hindeuten.
  • Auch anatomische Ursachen wie Fehlbildungen der Gebärmutter oder gutartigen Tumore (z. B. Myome) können eine Schwangerschaft erschweren oder verunmöglichen.
  • Ungünstige Konsistenz des Zervixschleims
  • Probleme mit dem Eileiter können bestehen, wenn nach Infektionen, Operationen oder bei Endometriose ein oder beide Eileiter verschlossen sind. 
  • Weitere Ursachen können in Über- oder Untergewicht sowie Nikotin- oder übermässigem Alkoholkonsum bestehen.
  • Immunologische Faktoren: z. B. Antikörper im Zervixschleim     

Mögliche Ursachen beim Mann

  • Durchgemachte Infektionskrankheiten (z. B. Mumps) oder hormonelle Störungen können die Spermienproduktion beeinträchtigen.
  • Auch anatomische Ursachen können vorliegen, wie z. B. Fehlbildungen an den Fortpflanzungsorganen. 

Unklare Ursachen

Können die Ursachen nicht geklärt werden, spricht man von einer sogenannten "idiopathischen Sterilität", einer Sterilität ohne erkennbare Krankheitsursachen.  

Unser Sekretariat ist ihre erste Kontaktstelle mit der Frauenklinik. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung:

GZO Spital Wetzikon
Sekretariat Frauenklinik
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Tel. 044 934 24 12
Fax 044 934 24 05
frauenklinik@dont-want-spam.gzo.ch