Abklärungen

Wenn Ihr Kinderwunsch bisher nicht in Erfüllung gegangen ist, stehen uns folgende Massnahmen zur Verfügung, um die möglichen Ursachen festzustellen:

Ultraschalluntersuchung von der Scheide her

Diese Untersuchung ermöglicht die Beurteilung der Eierstöcke und der Gebärmutter und zeigt, ob eine Eireifung, respektive ein Eisprung stattfindet.

Blutuntersuchungen

Gezielte Labortests geben Hinweise, ob eine Störung im Hormonhaushalt oder auffällige Infektparameter vorliegen. Hormonelle Störungen können gezielt angegangen werden.

Durchgängigkeitsprüfung der Eileiter

Der „Goldstandard“ zur Überprüfung  der Eileiter stellt die Bauchspiegelung (Laparoskopie) dar, sofern die Überprüfung medizinisch angezeigt ist.

Mit einer Kamera, die durch den Bauchnabel eingeführt wird, werden der Bauchraum, die Gebärmutter, die Eierstöcke und gleichzeitig die Durchgängigkeit der Eileiter überprüft. Dieser Eingriff wird in einer Vollnarkose durchgeführt, wobei in gleicher Sitzung auch die Gebärmutterhöhle durch eine Gebärmutterspiegelung abgeklärt wird (Hysteroskopie). In ausgewählten Fällen kann die operative Abklärung durch eine einfachere Methode (ohne Operation) erfolgen. Hierbei wird eine Ultraschalluntersuchung in Verbindung mit einem Kontrastmittel durchgeführt.

Spermiogramm

Hierbei wird eine Samenprobe auf Qualität, Anzahl und Beweglichkeit der Spermien untersucht. Diese Abklärung wird parallel mit den Abklärungen bei der Frau (Ultraschall, Blutentnahme) durchgeführt.

Unser Sekretariat ist ihre erste Kontaktstelle mit der Frauenklinik. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung:

GZO Spital Wetzikon
Sekretariat Frauenklinik
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Tel. 044 934 24 12
Fax 044 934 24 05
frauenklinik@dont-want-spam.gzo.ch