Krankheitsbilder

Arthrose

Bei einer Arthrose, auch bekannt als „Gelenkverschleiss“, kommt es zu einer schmerzhaften Zerstörung des Gelenkknorpels. In einigen Fällen ist die Arthrose auch Folge einer Fehlbelastung der Gelenke.

Details Arthrose

Hüftgelenksarthrose

Die Hüftgelenkarthrose, bei der die Knorpelschicht des Gelenks abgenützt und dünner wird, führt zu Schmerzen und eingeschränktem Bewegungsumfang. Nach Ausschöpfen aller konservativen (nicht-operativen) Therapiemassnahmen ist das Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks angebracht.

Details Hüftgelenksarthrose

Sehnenrisse an der Schulter (Ruptur der Rotatorenmanschette)

Die Rotatorenmanschette ist eine Gruppe von Muskeln am Schultergelenk. Ein Riss (Ruptur) in diesen Sehnen kann die Funktion der Schulter beeintra?chtigen und verursacht oft Schmerzen, die eine Behandlung nötig machen.  

Details Ruptur der Rotatorenmanschette

Bandscheibenvorfall (Diskushernie)

Der lumbale Bandscheibenvorfall (Diskushernie) ist eine der häufigsten Ursachen von Rückenproblemen. Wird die Bandscheibe überbelastet, treten im äusseren Knorpelfaserring Risse auf, wodurch die gelförmige innere Bandscheibenmasse austreten und auf einen Nerv drücken kann. Meist geht dem Bandscheibenvorfall eine lange Geschichte von Rückenschmerzen voraus.

Details Bandscheibenvorfall (Diskushernie)

Kniegelenksarthrose

«Kniegelenkarthrose» bezeichnet Verschleiss und Abnützung der Knorpelschicht im Kniegelenk. Mögliche Folgen sind Schmerzen und eine Einschränkung des Bewegungsumfanges. Bei leichter Arthrose kann die konservative (nicht-operative) Therapie gute Erfolge erzielen. In schwereren Fällen ist das Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks angebracht.

Details Kniegelenksarthrose
Orthopädie am GZO

Gemeinsam mit unseren beiden starken Partnern Universitätsklinik Balgrist und Klinik Impuls bieten wir ein umfassendes orthopädisches Leistungsspektrum an.

mehr