Wir wünschen Ihnen für die Schwangerschaft und die Geburt alles Gute und versichern Ihnen, dass wir für Sie, Ihr Neugeborenes und Ihre Familie das Bestmögliche unternehmen werden, damit Sie gesund bleiben und sich mit Ihrem Kind und in Ihrer Familie sicher fühlen können.

Wichtig: Sie sollten nicht ohne vorherige Terminabsprache ins Spital kommen. Rufen Sie bitte vorher immer an, sodass wir Sie erwarten können, auch für Notfalltermine.

 

Besuchszeiten

  • Für das Wochenbett gelten Besuchszeiten von 15.00 bis 20.00 Uhr.
  • Für Begleitpersonen (i. d. R. der Partner/die Partnerin) gelten die allgemeinen Besuchszeiten von 10.00 bis 20.00 Uhr.

 

Allgemeine Regelungen für Besucher und Begleitpersonen

Gemäss aktueller Empfehlung der Gesundheitsbehörden gelten folgende Regelungen:

  • Begleitpersonen und Besucher ab 16 Jahren müssen ein gültiges COVID-Zertifikat inkl. QR-Code und einen amtlichen Ausweis vorweisen. Ein Besuch kann somit nur erfolgen, wenn Sie geimpft, getestet oder genesen sind (3G-Regel).
  • Bitte beachten Sie: Am GZO werden aktuell keine Corona-Tests angeboten. Falls Sie nicht geimpft oder genesen sind, planen Sie bitte das Testen vor Ihrem Spitalbesuch ein. Eine Übersicht verfügbarer Testzentren und -apotheken finden Sie hier.
  • Es gilt eine Maskenpflicht (chirurgische Masken) auf dem gesamten Spitalcampus für alle Personen inkl. Kinder im schulpflichtigen Alter.
  • Bitte beachten Sie: Die Maske muss auch mit gültigem COVID-Zertifikat getragen werden.
  • Im ambulanten Bereich inkl. Notfall ist 1 Begleitperson pro Patient zugelassen.
  • Bitte folgen Sie den Anweisungen des Pflegepersonals und der Ärzte.

 

Besuche bei stationären Patientinnen und Patienten

  • Besuche sind von 10.00 bis 20.00 Uhr möglich.
  • Für das Wochenbett gelten eigene Besuchszeiten. Erfahren Sie hier mehr.
  • Die Maskenpflicht gilt ohne Ausnahmen für alle Besucher inkl. Kinder im schulpflichtigen Alter, auch am Patientenbett.
  • Es dürfen sich nicht mehr als zwei Besuchende pro Patient und insgesamt nicht mehr als vier Besuchende pro Mehrbettzimmer aufhalten.
  • Der Besuch von COVID-19-Patienten und COVID-19-Verdachtsfällen ist nur in Ausnahmefällen und mit einer Bewilligung durch die Pflegeleitung gestattet.

 

Kann ich mich als werdende Mutter impfen lassen?

Ja. Das BAG empfiehlt die Impfung für schwangere Frauen sogar. Eine Infektion mit dem Coronavirus stellt für schwangere Frauen ein besonderes Gesundheitsrisiko dar. Krankheitsverläufe sind oft schwerwiegender als in der altersvergleichbaren Bevölkerung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Finden meine Schwangerschaftskontrollen wie geplant statt?

Ja. Alle Kontrollen in der Schwangerschaft finden wie geplant statt, allerdings mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

Wo soll ich gebären?

Wir empfehlen allen Frauen, zur Geburt in eine Klinik zu gehen, in der das Baby und die Mutter während der Geburt gut überwacht werden können. Die Spitäler sind in ständigem Kontakt mit Infektiologen und anderen Spezialisten und können so laufend ihre Massnahmen anpassen, damit Mutter und Kind jederzeit die aktuell sicherste Betreuung erhalten.

Kann ich mich im Spital mit dem Coronavirus anstecken?

Patientinnen und Patienten, welche positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurden, sind von anderen Spitalpatientinnen und -patienten völlig getrennt. Das GZO folgt den hohen behördlich erlassenen Sicherheitsvorschriften, die strikt eingehalten werden. Das Risiko einer Ansteckung ist damit minimiert.

Kann mich jemand zur Geburt begleiten?

Ja. Zur Geburt wird eine Begleitperson, meistens der Partner/die Partnerin, zugelassen, auch wenn es zu einem Kaiserschnitt kommt.

Wird das Familienzimmer / Rooming-In weiterhin angeboten?

Ja, wir können das Familienzimmer weiterhin anbieten. Es muss jedoch gewährleistet sein, dass niemand in der Familie in den letzten zwei Wochen eine Atemwegsentzündung bzw. Symptome einer Corona-Infektion hatte. Weitere Informationen zum Angebot erhalten Sie auf der Familienzimmer-Website.

Damit Sie sich eine möglichst konkrete Vorstellung einer Geburt unter der Corona-Ausnahmesituation machen können, haben wir den Ablauf für Sie dokumentiert.

Ich habe eine vermutete oder bestätigte Corona-Infektion. Was heisst das für meine Geburt?

Sie dürfen auf natürlichem Weg gebären, wenn es keine medizinischen Gründe für einen Kaiserschnitt gibt. Im Falle einer Infektion empfehlen wir Ihnen, ausschliesslich in einem Spital zu gebären. Hier stehen die Überwachung und eine umfängliche medizinische Versorgung von Ihnen und Ihrem Kind im Mittelpunkt. Sollten Sie sich für die Geburtshilfe des GZO Spital Wetzikon entscheiden, dann informieren Sie uns bitte vor der Geburt oder vor einer Kontrolle umgehend über ihren Verdacht oder eine bestätigte Ansteckung.

Bitte informieren Sie uns telefonisch unter folgenden möglichen Telefonnummern:
044 934 24 35 (Gebärsaal) oder unter
044 934 24 12 (ambulante Anmeldung der GZO-Geburtshilfe)
Wir werden Sie darüber informieren, wie Sie sich richtig verhalten müssen.

Kann mein Partner bei der Geburt anwesend sein, wenn ich eine Corona-Infektion habe?

Ja. Vorausgesetzt, dass Ihr Partner keine coronatypischen Symptone hat, kann er unter Einhaltung der Hygienemassnahmen und der Maskentragepflicht bei der Geburt dabei sein. Mutter und Baby werden jedoch nicht getrennt, solange der Gesundheitszustand beider dies zulässt. 

Wird mein Baby nach der Geburt isoliert?

Nein. Mutter und Kind werden nach der Geburt nicht voneinander getrennt.

Kann ich mein Baby trotz Corona-Infektion stillen?

Ja, das können Sie. Die anerkannten Vorteile des Stillens überwiegen gemäss dem heutigen Erkenntnisstand insgesamt das potentielle Risiko einer Übertragung. Es gibt bisher keine Hinweise darauf, dass das Virus über die Muttermilch übertragen wird. Die Übertragung durch Tröpfcheninfektion können Sie durch gründliches Händewaschen vor und nach jedem Kontakt mit dem Kind und das konsequente Tragen einer Schutzmaske verhindern. Gerne besprechen wir die Vorkehrungen im Detail auf dem Wochenbett und üben mit Ihnen die Abläufe. 

Welche Verhaltensregeln gelten, nachdem ich wieder zu Hause bin?

Von unserem Kinderarzt erhalten Sie Informationen zum Umgang mit einer SARS-CoV-2-Infektion für zu Hause.

 

Infoabende, Kurse und weitere Angebote für werdende Eltern

Führungen durch die Abteilungen können vorläufig noch nicht durchgeführt werden, aber (Online-)Infoabende finden statt. Informieren Sie sich auf unserer Veranstaltungsseite über die kommenden Termine. 

Geburtsvorbereitungskurse finden statt. Angebote und Daten finden Sie hier

Akupunktur- und Taping-Behandlungen während der Schwangerschaft sind möglich. Termine erhalten Sie unter Tel 044 934 24 35.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung:

Tel. 044 934 24 35

GZO Spital Wetzikon
Gebärabteilung
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Vorbereitung auf den grossen Moment

Mit der Ankunft Ihres Babys beginnt eine neue Zukunft. Sie haben nicht nur ein Leben geschenkt, Sie werden dieses auch begleiten. Bei der Geburt und in den ersten Tagen möchten wir gerne für Sie da sein.