Angina Pectoris

Die Angina Pectoris „Beklemmung in der Brust“, wird meist durch eine Verengung der Koronararterien ausgelöst. Diese umgeben kranzförmig das Herz und versorgen es mit Blut. Durch die Durchblutungsstörungen erhält das Herz nicht mehr genügend Sauerstoff. Es kommt zu anfallsartigen

Schmerzen in der Brust.

Beschwerden?Bei der stabilen Angina Pectoris rufen körperliche oder psychische Belastungen typische Symptome hervor: Schmerzen im Brustkorb mit Engegefühl, welche gelegentlich in Arme, Oberbauch, Hals oder Kiefer ausstrahlen. Nach einer Ruhephase verschwinden die Beschwerden wieder. Nehmen Anfallshäufigkeit und -dauer rasch zu oder treten bereits im Ruhezustand auf, so spricht man von einer instabilen Angina Pectoris. Das Infarktrisiko ist in diesem Fall stark erhöht.

Untersuchung / Diagnostik?

Zur Diagnose wendet unser Kardiologenteam Untersuchungsmethoden wie das Belastungs-EKG oder Herzultraschall an. Das 12-Ableitungs-EKG steht notfalls bereits im Rettungswagen zur Verfügung. Bei konkretem Verdacht auf eine Erkrankung der Herzkranzarterien erhält der Patient planmässig (kein Notfall) eine Herzkatheteruntersuchung.

Behandlung

Gelegentlich leitet der Notarzt bereits im Rettungswagen eine medikamentöse Therapie mit Blutverdünnern und Schmerzmitteln ein. Nach dieser Erstmassnahme erhält der Patienten eine individuell auf ihn zugeschnittene, medikamentöse Langzeittherapie. Falls eine starke Verengung der Gefässe vorliegt, ist es möglich, mittels perkutaner Koronarinterventionen die Herzmuskeldurchblutung wieder herzustellen.

Kardiologie und Rhythmologie

Erfahren Sie mehr über unsere Fachbereiche Kardiologie und Ryhtmologie.

mehr

Unser Sekretariat ist ihre erste Kontaktstelle mit der Kardiologie. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung:

Montag bis Freitag
08.30-11.30 Uhr
13.30-16.30 Uhr

GZO Spital Wetzikon
Sekretariat Kardiologie
Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon

Tel. 044 934 20 12
Fax 044 934 23 33
kardiologie@dont-want-spam.gzo.ch

Diese Seiten bieten Einblick in das breite Spektrum medizinischer Leistungen, die in unserem Spital angeboten werden.